Pellets Solar Kassel
Wärme - Pellets- Heizung - Zeitgemäße Energie

Am Rande...

 

 

Phillippe Lebon
Philippe Lebon

 

Philippe Lebon

(gilt als Erfinder der Gasheizung...)

Phillippe Lebon

 

 

 

 

 

Philippe Lebon
war Ingenieur und der Erfinder des Leuchtgases.
Nach seiner Schulzeit war Philippe Lebon als Ingenieur in der École Nationale des Ponts et Chaussées tätig, wo er auch später als Professor für Mechanik lehrte.

(* 29. Mai 1767 in Brachay;
† 1. oder nach anderen Quellen
   2. Dezember 1804 in Paris)

[Quelle: Wikipedia]

Erfindung der Gas-Thermolampe
In den Städten war es ab 1800 in den Nächten relativ finster. Im Haus leuchteten höchstens Kerzen, Fackeln und Öllampen. Bereits im 18. Jahrhundert konnte aus Steinkohle Leuchtgas gewonnen werden. Der französische Ingenieur Philippe Lebon stellte im Jahre 1786 die Eigenschaften des Gases der Destillation des Holzes vor und erhielt 1799 ein Patent für eine mit Gas betriebene Thermolampe, die wohl zur Beleuchtung und ebenso zur Raumheizung diente. Seine ersten Anwendungen konnten für die Beleuchtung in Paris ausprobiert werden, nachdem er das Patent für eine „Thermolampe“ erhalten hatte und somit die Stadtbeleuchtung revolutionierte. Ein Mitarbeiter von James Watt verbesserte die mit Gas betriebenen Leuchten ebenfalls. In London wurden ab 1807 die ersten Straßen mit Gaslaternen beleuchtet.

Erfindung des Gasmotors
Im Jahr 1801, meldete Philippe Lebon ein Patent für einen Gasmotor an. Es wurde wenig bekannt über die Funktionsweise des Gasmotors. Sein Gasmotor war bereits mit einer elektrischen Funkenzündung ausgestattet.

Philippe Lebon verstarb 1804, noch bevor er seine Erfindung richtig präsentieren konnte.