Pellets Solar Kassel
Wärme - Pellets- Heizung - Zeitgemäße Energie

Energieverbrauch eines durchschnittlichen Haushalts

 

Energieverbrauch im Haushalt

 

Der Energieverbrauch eines durchschnittlichen Haushalts in Deutschland besteht nach der abgebildeten Grafik zu 87 % aus Wärme und 13 % aus Strom. Das größte Einsparpotenzial hat der Wärmeverbrauch, trotzdem wird im Rahmen der "Energiewende" fast ausschließlich über Strom geredet. Warum? Die Wirtschaft braucht Strom und hohe Einspeisevergütungen mach(t)en den Strom interessant. Im Haushalt können Sie im Wärmebereich viel mehr einsparen: Energie, Brennstoff und Geld!

 

Im Haushalt die 6- bis 7-fache Menge Wärme zu Strom

 

Natürlich muß man berücksichtigen, daß Strom teurer ist als Wärme. Daher sollten nur Preise je kWh verglichen werden.

Heizöl EL: 1 Liter hat ca. 10 kWh Energie, kostet z.B. 85 Ct./Liter also 8,5 Ct/kWh

Erdgas H: 1 m³ hat ca. 11,5 kWh Energie, kostet z.B. 7 Ct/kWh (mit Grundkosten)

Holzpellets: 1 kg hat ca. 4,9 kWh Energie, kostet z.B. 27 Ct/kg also 5,5 Ct/kWh

Strom: z.B. 27 Ct/kWh

 

Strom kostet das 3- bis 5-fache von Wärmeenergie

 

Will man mit einer Wärmepumpe heizen, muß die Jahresarbeitszahl in vielen Fällen schon bei 3 liegen, um eine konventionelle Heizung zu erreichen. Dann ist über die Energiekosten noch nichts gespart.

Dirk Lebon: "Strom gehört nicht in den Wärmemarkt, dafür ist er zu wertvoll und zu teuer."

 

Der Wärmemarkt ist ein schlafender Riese - schauen Sie auf Ihre Heizung!